Regeln Winterliga

Wettkampfordnung

1. Der faire Umgang miteinander, Toleranz, Gleichheit und die Freude am Spielen sind Grundvoraussetzungen für das Gelingen der Studentenliga.
 
2. Für die Studentenliga werden zwölf Teams zugelassen. Die Liga wird im Modus “Jeder gegen Jeden“ – in einer einfachen Hinrunde durchgeführt.
 
3. Gespielt wird mit vier Feldspielern und einem Torwart. Maximal können sich 12 Spieler je Team anmelden.
 
4. Spieltermine/-zeit: Die Spiele finden im Wintersemester immer am Mittwoch in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr statt.
 
5. Die Spielzeit pro Spiel beträgt 2 x 12 Minuten. Es gibt keine Wartezeit und keine Nachspielzeit.
 
6. Jede Mannschaft hat pro Spieltag 2 Spiele und übernimmt als spielfreie Mannschaft die Schiedsrichterfunktion.
 
7. Müssen Spiele wegen Unwetters ausfallen, vereinbaren die beteiligten Mannschaften in Absprache mit dem Hochschulsportzentrum Ausweichtermine. Bei aufziehendem Gewitter sind die Spiele auf den Kunstrasenplätzen sofort abzubrechen!
 
8. Nichtantreten und Zurückziehen: Tritt eine Mannschaft nicht zum Spiel an, wird das Spiel für die nicht angetretene Mannschaft als verloren gewertet. Zieht sich eine Mannschaft im Verlauf des Ligabetriebs zurück, so werden alle Spiele dieser Mannschaft aus der Wertung genommen.